SV Chemnitz Harthau e.V. - Volleyball

H5: Wir versuchen es eben nochmal – die Fünfte ist zurück!

Die neue Fünfte im Duo mit Zschopau wurde im letzten Jahr nach 3 Spielen (wie Alle anderen auch) jäh ausgebremst und in einen kurzweiligen Dornröschenschlaf versetzt. Wir hatten noch nicht mal die Gelegenheit uns richtig kennenzulernen oder gar von Spielen in ausführlichen Texten zu berichten. Für uns ebenso plötzlich ging es dieses Jahr dann doch weiter und zwar genau dort , wo wir unser letztes Spiel hatten. In Einsiedel hatten wir vor einem Jahr nach einem guten 1. Satz noch mit 1:2 gegen starke Texaner verloren.  Wir hatten also noch etwas gut zu machen. Es war unser 1. gemeinsames Spiel seit dem, da unser übliches Testspiel corona-bedingt ausfallen musste.  Zwar hatten wir uns alle 1 Jahr nicht gesehen, aber eine erste Bestandsaufnahme zeigte, dass alle sich fitgehalten hatten, mehr oder weniger oft auch in ihren Trainingsgruppen an Bälle hauen und wir uns alle wiedererkannt haben, sei es auch nur am neongrünen Trikot 😉

Für die neuen oder vergesslichen Leser sei kurz erklärt: Die Mannschaft besteht fast ausschließlich aus schwer beschäftigten Trainern und anderweitig stark eingebundenen Veteranen verschiedener Mannschaften aus Zschopau und Harthau, die sich eigentlich nur zum gelegentlichen Ballspielen treffen. Dieses Modell funktioniert dank Roccos unermüdlichem Einsatz trotz wechselndem Personal seit einigen Jahren sehr erfolgreich. Das heißt für uns in erster Linie: Wir verstehen uns gut und haben Spaß. Wenn wir dann auch noch gewinnen – umso besser! 

Alex musste kurzfristig nach Zerrung im U14 Training passen. Dafür sprang Daniel ein, so dass wir geradeso spielfähig waren.  Die erste Überraschung lieferte Pleißa und gewann nach beherztem Kampf mit 2:1 gegen Textima.  Das Momentum wollten wir direkt übernehmen und spielten von Anfang an ein solides, fehlerarmes Spiel. Egal ob Aufschlag, Annahme, Zuspiel und Angriff – wir waren sofort im Match. Dennoch merkte man an den Feinheiten, dass wir noch deutlich Luft nach oben hatten.  Besonders in den entscheidenden Phasen gelang es uns jedoch, schlichtweg weniger Fehler als Textima zu machen und so gewannen wir mit etwas Glück beide Sätze und damit das Spiel (30:28, 25:23). Es war ein enges Duell auf Augenhöhe und wir waren happy, denn damit war nicht unbedingt zu rechnen.

Es siegten: Andreas, Christian, Dan, Daniel, Normi und Robin

Eine Woche später hatten wir direkt ein Heimspiel gegen Kjallari und den SSV. Wir wurden kurzfristig von Robins Bruder Daniel verstärkt und auch Alex wollte es trotz Verletzung wieder versuchen, so dass wir mit 8 Spielern zunächst die Herausforderung meistern mussten, eine Startaufstellung auszuknobeln. Wir verständigten uns darauf, dass der neue Daniel und Christian auf Mitte starten, für Alex und Andreas blieb der Platz auf der Bank. Im zweiten Spiel wurde das Ganze einfach umgedreht. Wir spielten gut, ließen uns jedoch auch hier noch einen gewissen Spielraum zur Leistungssteigerung. Läufersystem schaut sich jeder nochmal auf youtube an, so dass beim nächsten Mal auch jeder mal vorn sein darf. Am Ende siegten wir in beiden Spielen recht sicher mit 2:0 und konnten uns so schnell der guten Bierauswahl von Alex zu widmen, um auf die 3 Siege anzustoßen. Wir wissen jetzt, dass Volleyball noch Spaß macht, wir augenscheinlich auch konkurrenzfähig sind und hoffen, dass wir mal wieder eine Saison zu Ende spielen dürfen.

Es siegten: Alex, Andreas, Christian, Daniel Scharf, Daniel S., Normi und Robin