Kreisjugendliga Mittelsachsen U20-w: Mit 3:2-Auswärtssieg ins Osterwochenende


Am 18.04.2019 ging es für unsere Damen II nach Freiberg.

Gastgeber des letzten Saisonspiels waren die Damen von Siltronic Freiberg. Mia, Ruby und Asita waren erstmals im 8er Kader zum Punktspiel dabei. Durch großen Trainingsfleiß in den vergangenen Monaten hatte sich das Trio den Einsatz verdient. Entsprechend nervös ging das neu zusammengestellte Team in die Partie. Auch der ungewohnte Parkettboden mit vielen Linien und eine niedrige Hallendecke brachten die Harthauer Mädchen anfangs völlig aus der Spur. In den Gesichtern unserer Chemnitzerinnen konnte man ablesen, dass sie sich nicht wohl fühlten. Mit vielen Aufschlagfehlern, Timingproblemen sowie Abstimmungsschwierigkeiten gingen die ersten beiden Sätze einfach so vorüber. Mit Spielständen von 18:25 und 15:25 drohte schon nach kurzer Spielzeit eine glatte Niederlage.

Ab Satz drei sollte sich der Gemütszustand unserer Damen II aber sichtbar verbessern. Anfangs noch Punkt um Punkt, brachten dann bessere Aufschläge die ersehnte Sicherheit in die junge Truppe. Mit einer Führung im Rücken spielten jetzt auch unsere Newcomer auf gewohntem Niveau. Lohn der Stimmungsverbesserung war der Gewinn des dritten Satzes mit 25:20.

O- Ton von Jojo, nach Satz 3: „Ich hab jetzt richtig Lust auf noch paar Sätze Volleyball!“.
Diese Stimmung, einzelne schöne Blockaktionen, schöne Angriffsaktionen und eine 7er Aufschlagsserie von Jasmin verhalfen dann zum Satzgewinn mit 25:22 im vierten Satz.

Im Tie-Break-Satz belohnten sich die Chemnitzer Mädchen für ihren Mannschaftsgeist. Mit 15:9 gelang es, das Match zu Gunsten von Harthau zu gestalten. Ein Siegestanz und eine Laolawelle für die mitgereisten Fans beendeten die diesjährige Spielsaison.
Auf ein Neues !

Für SV Chemnitz Harthau spielten und erkämpften den vierten Saisonsieg: Josie, Lena, Yasmin, Jasmin, Jojo, Ruby, Asita und Mia.
Danke an die Gastgeber und das faire Schiedsgericht.
Hervorragend betreut wurden unsere Mädchen von ihrem Trainer Thoralf Fritzsche. Ein Dankeschön geht auch an die Eltern für die Absicherung des Fahrdienstes an den Spielort.

Text: Thoralf F. / G.P. Fotos: Katrin Gaitzsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.