Kreisklasse Mittelsachsen Frauen: Jahresauftakt nach Maß

Vom ersten Auswärtsspiel des Jahres am 16.1.2019 kehrte unsere 1. Damenmannschaft mit einem 3:0 Sieg (25:22; 25:19; 25:21) im Gepäck vom Tabellennachbarn VfB Saxonia Halsbrücke zurück. Das Spiel in der großzügig gebauten Einfeldhalle der Mittelschule war ein guter Auftakt für die noch anstehenden Aufgaben der Rückrunde. Im Gegensatz zu der vor Weihnachten in Augustusburg geführten Begegnung konnte hier die Höhe der Halle optimal ausgenutzt werden. Mit den vom Trainer geforderten Sprungaufschlägen waren besonders unsere zwei MB immer wieder erfolgreich und der Gastgeber konnte unter Druck gesetzt werden.

Der erste Satz verlief sehr ausgeglichen. Die erstmalige 2-Punkteführung beim 20:18 konnte der Gastgeber noch einmal kontern und zum 22:22 Gleichstand aufschließen. Am Ende konnte sich unser Block und Lilly aus dem Hinterfeld erfolgreich in Szene setzen.

Eindeutiger Spielverlauf dagegen im zweiten Satz. Von Beginn an in Führung liegend, konnte die Führung beim 21:16 auf 5 Punkte ausgebaut werden. Der VfB konnte zwar noch auf 22:19 herankommen, doch am Ende besiegelten Charlottes Sprungaufschläge den Satzgewinn unserer Mannschaft.

Auch im dritten Satz gaben unsere Mädchen den Ton an. Nicht jeder Spielzug gelang, denn bei der Präzision der Ballzuspiele waren noch Reserven zu erkennen. Das gleiche gilt für die fehlgeschlagenen Sprungaufschläge. Der Satzgewinn am Ende war aber verdient aufgrund der größeren Athletik unserer Mannschaft und ihrer größeren Variabilität in der Spielgestaltung.

 

Für den SV Chemnitz-Harthau standen vor ca. 8 Zuschauern, alle vom Gästeanhang, spielfreudig in der Sporthalle der MS Halsbrücke:

Charlotte B., Luise, Lilly, Maxi, Charlotte P., Alina und Celina, betreut von ihrem Trainer Daniel Schmidt.

Vielen Dank auch an das einheimische Kampfgericht für die gute Leitung dieses Spiels.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.