Startschuss in der Sachsenliga

Für die Schützlinge von Trainer Sven Freitag geht es am kommenden Samstag zum Derby gegen den SSV St. Egidien. Der Aufsteiger aus der Sachsenklasse kann bereits auf einen erfolgreichen Saisonauftakt zurückblicken.Mit einem 3:1 Erfolg gegen Regionalligaabsteiger Leipzig, katapultieren sich die Tillinger gleich am ersten Spieltag an die Tabellenspitze und setzten damit ein kleines Achtungszeichen. Es ist daher davon auszugehen, dass die Mannen um Spielertrainer Michael Albert alles daran setzen werden, um den Platz an der Sonne zu behalten.

Die neue Sachsenligavertretung des SV Chemnitz-Harthau um Coach Freitag formiert sich aus Spielern beider Teams der vergangenen Saison sowie einem Neuzugang. Für ein solides Fundament, wurde seit Anfang Juli an Kondition und Athletik gefeilt, ab August kamen dann die beliebten grün-rot-weißen Bälle ins Spiel.

Urlaubsbedingt musste in den letzten Trainingseinheiten allerdings auf Zuspieler Tom Richter sowie Libero/Zuspielersatz Christian Schmidt verzichtet werden. Nichtsdestotrotz blicken alle Spieler selbstbewusst auf das kommende Derby, denn in einem der vorangegangenen Testspiele konnten die Tillinger Volleyballfreunde geschlagen werden.

Anpfiff in der Halle am Krankenhaus in Glauchau ist 14 Uhr. Dabei muss sich der Tabellenführer jedoch erst gegen die Vertretung aus Krostitz unter Beweis stellen.

(sh)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.