Lucky Lutz und seine ewigen Heldinnen

An einem schönen Frühlingstag schrieben wir diesen Bericht

Am Nachbartisch der Gegner saß, wir sahen ihm ins Gesicht.

Bereits am Vortrag reisten wir ins ferne Plauener Lande

Und packten in zwei Wägen die ganze Bande.

Wir quartierten uns ein in der „alten Feuerwache“,

denn schon vom Pokal her wussten wir, „das ist eine gute Sache“.

 

Ein Kühlschrank war nicht inkludiert

D‘rum sahen wir uns inspiriert

Das Waschbecken mit reichlich Nass zu füllen

Um unsere Sektflaschen zu kühlen.

 

Doch waren wir uns nicht im Klaren

Ob all die Getränke, die wir aufgefahren

Unseren Durst erlischen

Deswegen mussten wir nochmal zum EDEKA zischen.

 

Die vielen Rotkäppchen-Varianten

Bereiteten Sarah viele Gedanken,

Nina pflichtete ihr bei

Und kaufte Bier Nummer drei.

 

Bevor wir den Italiener mit unserem Besuch beehrten

Gehörten vier Sektchen schon zu den geleerten.

Das sollte noch nicht alles sein,

darum bestellten wir noch italienischen Wein.

 

Besser spät als nie erreichten knoblauchige Pizzen unseren Magen

Weswegen wir getrauten zu wagen

Unseren Alkoholkonsum zu erweitern

Und so die Stimmung weiter zu erheitern.

 

Zwei Flaschen Sekt

Machten den Verdauungsspaziergang durchs nächtliche Plauen perfekt.

Zurück in der Feuerwache

Hatten wir bereits die nächsten Flaschen in der Mache.

 

Wir saßen um den Tisch herum

Und schauten wirklich gar nicht dumm

Als alle begannen zu berichten

Von ihren sportlichen Erfolgsgeschichten:

 

Alles begann mit einem Purzelbaum

Und so entwickelte sich der Traum

Über Turnen, Schimmen, Fußball Klettern, Leichtathletik, Reiten, Badminton, Tennis, Ballett, Kanusport oder Singen

Nichts könnte uns den richtigen Kick bringen.

 

Egal ob höher, schneller, weiter,

der ewige Spitzenreiter

bleibt der Ball über die Schnur,

eben unser einzig Wahres nur.

 

Nach einer kurzen Nacht

War reichlich Frühstück für uns gemacht.

Es blieben nur noch wenige vergnügliche Stunden

Um die Taktik des Gegners zu erkunden.

Wir nahmen sie in ihrem Stammcafé  ins Visier

Und tranken dabei…. Saft.

 

„Hinfort“, sprach Lucky Lutz und schickte seine ewigen Heldinnen in den letzten Kampf.

 

 

Wir möchten uns in diesem Sinne beim ganzen Harthauer Verein für die tolle Unterstützung bedanken! =)

Ein herzlicher Dank geht auch an alle Jubler und Anfeuerer, die uns in dieser Saison durch so manch spannendes und haarsträubendes Spiel begleitet haben.

Vielen, vielen Dank an Lutz, der uns von der Trainerbank aus begleitete und forderte. Danke für deine Zeit, Energie und deinen trockenen Humor.

Auch wenn unsere Aufstellung für die nächste Saison aufgrund von großen personellen Umbrüchen noch unklar ist, blicken wir zuversichtlich in die Zukunft und freuen uns darauf, auch in der nächsten Saison gemeinsam auf dem Feld zu stehen.

Wir wünschen euch eine schöne Saisonpause!

Eure Dynamites

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.