Pokalhalbfinale – 29.10.2016

Wir begannen unser Spiel gegen VVV Plauen mit der Aufstellung: Terry (Z), Nina (AA), Tabea (MB), Anne (D), Susi H. (AA), Jule (MB). Im ersten Satz kamen wir gut ins Spiel, setzten uns ab mit 14:7. Die Annahmen kamen gut, die Zuspielerin konnte gut die Bälle verteilen. Somit hielten wir den Vorsprung 19:11 und gewannen mit 25:13.

Im 2. Satz begannen wir gleichauf mit Plauen 8:8. Erst bei 16:13 konnten wir uns durch Annahmefehler seitens Plauen einen kleinen Vorteil verschaffen und Plauen nahm die erste Auszeit. Davon ließen wir uns nicht durcheinander bringen und bauten unsere Führung auf 21:14 aus . Schlussendlich gewannen wir mit 25:15.

Im 3. Satz begannen wir mit Maxi im Zuspiel. Mit 8:5 und 16:11 lagen wir wieder vorn. Dann ließen wir den Gegner bis 18:16 herankommen, nahmen sicherheitshalber eine Auszeit. Anschließend spielten wir angriffsstark munter weiter 21:18 und gewannen mit 25:22.

So, die erste Plauener Mannschaft war geschafft, jetzt ging es an die Nächste: SV 04 Plauen-Oberlosa.

Von außen coachten und feuerten uns an: Marleen und Susi W. Vielen Dank dafür!

@Anne

 

Knapp daneben ist eben leider auch wieder vorbei

Das zweite Spiel, der zweiten Runde des Bezirkspokals Chemnitz stand gegen die Damen von Plauen-Oberlosa an. Nach dem das erste Spiel problemlos und schnell über die Bühne gegangen war, wussten die Damen des SV Chemnitz Harthau dass das zweite Spiel nicht so einfach werden würde.

So sollte es dann auch sein. Der erste Satz war von Anfang an stark umkämpft und beide Mannschaften zeigten sich von ihren starken Seiten und kämpften um jeden Ball. Leider mussten die Damen des SVCH diesen ersten Satz mit 26:28 an Ihre starken Gegnerinnen aus Plauen abgeben.

Alles anders im zweien Satz? Die Damen des SVCH starteten Souverän und motiviert in diese zweite Runde und hielten dies auch konstant den kompletten Satz durch und entschieden diesen somit auch mit 25 : 15 für sich.

Hoch motiviert ging es weiter. Wieder schlichen sich viele kleine Fehler ein. Ein starker Block der Gegnerinnen machte den Damen des SVCH es nicht unbedingt einfacher. Clevere Leger, Angriffe mit Druck… Irgendwie funktionierte nichts so wirklich. Und somit ging der dritte Satz mit 25:17 an die Gastgeberinnen.

Auf in den 4. Satz, noch nichts verloren. Gut umkämpft auf beiden Seiten, ging es spannend weiter. Starke Angriffe, starke Blockaktionen – ein wirklich tolles Spiel. Dieser 4. Satz ging heiß umkämpft mit 25:18 an die Harthauer Damen.

Auf in den so „geliebten“ 5. Satz. Die Hoffnung war auf beiden Seiten noch da. Die Hoffnung auf das Pokalfinale. Weiter ging es spannend und mit tollen Aktionen auf beiden Seiten. Leider hat auf Seite der Harthauer Damen dann doch das letzte Fünkchen Glück oder die Durchschlagskraft gefehlt und somit ging der 5. Satz mit  15:9 an die Plauener Damen.

@Maxi

 

Zum Pokal-Halbfinale (1) am 29.10. spielten die Mannschaften:

  • VVV Plauen     –  Plauen-Oberlosa:          1:3
  • SV C.-Harthau –  VVV Plauen:                   3:0
  • SV C.-Harthau –  Plauen-Oberlosa:          2:3

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.