SV Chemnitz Harthau e.V. - Volleyball

Damen 2: Saisonabschluss ohne Punktgewinn beim 0:3 gegen den 1.VV Freiberg III

Nachdem wir am 1. Heimspieltag mit einer 2:3 (18:25; 25:17; 18:25; 25:23; 12:15)-Niederlage im Tiebreak gegen den 1.VV Freiberg gestartet waren, wollte unsere Mannschaft den Silberstädterinnen in deren Heimstätte einen großen Kampf im letzten Saisonspiel liefern.

Damen 2: Dem Spitzenreiter aus Röhrsdorf starken Widerstand geleistet


Im ersten Spiel des Tages mussten wir das Schiedsgericht stellen. Mit Johanna als 1. Schiedsrichter wurde die Begegnung eine sichere Angelegenheit der Hausherrinnen. Nach 48 Minuten war das Match gegen die jüngste Mannschaft des CVV mit einem 3:0 (25:18; 25:13; 25:13) eine ungefährdete Angelegenheit für die Blau-Weißen.

D2: Auswärtsreise ins erzgebirgische Sayda – viel Schweiß, keine Punkte

Unsere „Zweite“ kehrte nach einem anstrengenden Spieltag von ihrer weitesten Auswärtsreise der Saison ins beschauliche Sayda an der Salzstraße gegen 15:00 Uhr in die heimatlichen Gefilde zurück. Auf der Habenseite standen 86 kleine Punkte, erzielt in vier Sätzen, doch der Gegner aus Sayda konnte 100 verbuchen. Aber nun der Reihe nach:

Damen 2; KU Chemnitz/Erzgeb.-Ost: Am 1.Heimspieltag nach großem Kampf dem 1.VV Freiberg mit 2:3 (18:25; 25:17; 18:25; 25:23; 12:15) im Tiebreak knapp unterlegen

Ansprache unser Trainerin

Unsere „Zweite“ unter der Obhut von Susanne durfte mit den Mannschaften vom 1.VV Freiberg III und von TSV Blau-Weiß Röhrsdorf ebenfalls erfahrene Spielerinnen begrüßen.
Das erste Spiel begann bereits um 9:00 Uhr gegen die Bergstädterinnen.

Revanche geglückt!

Am Samstag musste die zweite Garde des SV Chemnitz Harthau in Freiberg aufs Parkett. Nachdem man sich im Hinspiel nach einem langen Heimspieltag knapp mit 2:3 geschlagen geben musste, wollte man sich dafür im Rückspiel revanchieren. Dies gelang recht deutlich mit 3:0 (25:18, 25:16, 25:22).