Herren II verteilen Geschenke zum letzten Heimspiel

Am Samstag begrüßten wir St. Egidien zum Spitzenspiel und vor Allem zur Wiedergutmachung der Hinrundenblamage. Als zweiter Gegner fanden die erfahrenen Recken von Turbine Leipzig den Weg ins sonnige Einsiedel. Um es vorweg zu nehmen gratulieren wir St. Egidien zur verdienten Meisterschaft und zum Aufstieg. Auch Turbine gratulieren wir zu Ihrer Wiedergutmachung der Hinrundenniederlage. Weiterlesen

Lehrstunden des Volleyballs

Nach den 2 Heimsiegen der letzten Woche und der damit verbundenen endgültigen Erfüllung der zu Saisonbeginn gesteckten Ziele, sollte ab dieser Woche am Fundament für die kommenden Jahre gearbeitet werden. Einen besseren Gegner als Borna konnten wir uns hierfür nicht wünschen. Nicht nur schenkte uns Borna in der Hinrunde schon 3 Punkte, es könnte uns auch bei einer Niederlage niemand unlauteren Wettbewerb im Abstiegskampf vorwerfen.

Weiterlesen

Besser fühlen in vier Schritten. So geht’s

Die Sachsenligamänner des SV Chemnitz-Harthau holten am Sonntagnachmittag einen wichtigen 3:1 (21:25, 25:18, 25:20, 25:19)-Auswärtssieg beim Regionalligaabsteiger SV Bad Düben und klettern auf den 6. Tabellenplatz. Eine geschlossene Mannschaftsleistung sorgte für den verdienten Erfolg über die Kurstädter und einen wichtigen „Dreier“ in der wohl stärksten Landesliga aller Zeiten 😉 Weiterlesen

Abwärtstrend soll gestoppt werden

Die Sachsenligamänner des SV Chemnitz-Harthau starten am Sonntag mit einem Auswärtsspiel beim Regionalligaabsteiger SV Bad Düben ins neue Jahr. Die Nowak-Truppe will den Abwärtstrend stoppen und mehr als nur einen Trostpunkt holen. Allerdings sind die Dübener eines der Top-Teams der Liga und geht zu Hause als Favorit in die Partie. Weiterlesen

Spitzenreiter, Spitzenreiter! Hey! Hey!

Am Samstag durften die Herren der 2. Mannschaft ihre Gäste, TSG Markkleeberg II und den Hennersdorfer SV, zum ersten Mal in dieser Saison in der eigentlichen Heimhalle in Einsiedel begrüßen. Beim Start in die nächste Saisonhälfte wollte man natürlich gleich zwei Siege gegen die beiden Mannschaften einfahren, die schon in der Hinrunde bezwungen werden konnten. Unserem mit zwölf Mann voll besetzten Team gelang es dieses Ziel zu erreichen und am Ende des Tages konnten wir fünf Punkte auf unserem Konto gutschreiben. Weiterlesen

Möge das Glück mit uns sein…

Oder eben nicht. Die Vorzeichen für das Spiel gegen Motor Mickten standen schlecht… Erst 2 Wochen zuvor wurde gegen Post SV Dresden 3:0 abgeka**t und in der Spielwoche selbst verletzten sich am Dienstag der Klenne und Thomas H. sowie am Donnerstag unser Libero Rene jeweils beim Erwärmungsspielchen. Auch die Anreise schien durch Stau auf der A4 komplizierter als erwartet und Trainer Mike war an dem Tag leider auch verhindert. Weiterlesen