SV Chemnitz Harthau e.V. - Volleyball

Damen 3: Im Heimspiel der Kreisjugendliga sicherer 3:0-Sieg gegen SSV 1863 Sayda II

 

Nach dem heiß umkämpften Spiel in der Hinrunde der Kreisjugendliga Mittelsachsen am 14.09.2019, das mit einem 3:2-Sieg unserer Mannschaft endete, stand am Donnerstag Abend das Rückspiel in der Sporthalle des Sportgymnasiums auf dem Plan. Als Gastgeber wollte unsere junge Mannschaft, alle eingesetzten Mädchen sind noch in der U16 spielberechtigt, ihre in fünf Monaten bei ihrem Trainer Thoralf erlernte Spielstärke zeigen. Gegen die ebenfalls junge Mannschaft aus dem erzgebischen Sayda gelang das vortrefflich.

„Im ersten Satz war es bis zum Ende der ersten Rotation ein ausgeglichenes Spiel. Dann brachte Lilly vier Aufschläge scharf im gegnerischen Feld unter. Diesen 4-Punkte-Vorsprung konnten unsere Gäste dann nicht mehr kontern. Nachdem der Bann gebrochen war, agierten auch Noa und Asita sehr sicher von der Aufschlaglinie und brachten zusammen mit den Mitspielerinnen den Satz mit 25:14 sicher nach Hause.
Im zweiten Satz nahm dann unser Trainer Thoralf zwei Wechsel vor. Für unseren Käpt’n Lilly durfte Theresa und für Eleni kam Tessa auf die Platte. Am Satzbeginn gab es ein paar Abstimmungsprobleme doch nach der 14:13-Führung ließen unsere Mädchen sich nicht mehr die Butter vom Brot nehmen. Dabei überraschte mich besonders Theresa mit sehr sicheren Aufschlägen und gutem Abwehrverhalten. Den Schlusspunkt zum 25:19-Satzgewinn durfte Malin mit ihrem Aufschlag setzen.
Auch im dritten Satz gab es wieder neue Gesichter in der Aufstellung. Diesmal durfte Joni gleich mit dem Startsechser auflaufen. Wie in den vorangegangenen Sätzen hielten die Mädchen aus Sayda nur in der ersten Rotation mit. Beim Stand von 15:11 kam dann auch Sophie zum Einsatz. Mit vier sicheren Services durfte sie ihren Beitrag zum 25:14-Satzerfolg sowie den damit verbundenen 3:0-Sieg leisten. Zusammen mit ihren zehn Mitstreiterinnen ließ sie dann mit einem zünftigen Siegestanz den Wettkampf ausklingen.“

Für die SG Zschopau/Harthau III waren im Einsatz: Asita, Theresa, Lilly, Sophie, Ruby, Mia, Noa, Malin, Joni, Tessa und Eleni.
Unser Dank gilt unserer überzeugenden Schiedsrichterin Yasmin V. und dem Kampfgericht mit Lena und den jeweils spielfreien Mädchen unserer Mannschaft.
Als Coach fand unser Trainer Thoralf F. in jeder Situation die richtigen Worte und traf die richtigen Entscheidungen. Alle elf Mädchen wurden in diesem Spiel eingesetzt und konnten den anwesenden 12 Zuschauern ihre bisher erlernten Fortschritte zeigen.

Text und Fotos: Gotthard Paulig