SV Chemnitz Harthau e.V. - Volleyball

Damen 2: Auswärtsreise ins Erzgebirge mit 3:2 Sieg

Nach der 3:1-Niederlage am 02.11.2019 in der Hinspielrunde wollte unsere „“Zweite““ diesmal den Spieß umdrehen. Dabei waren die Vorzeichen allerdings nicht so günstig. Auf Grund beruflicher Verpflichtungen konnte diesmal unsere Trainerin Susanne ihre Schützlinge auf ihrer weitesten Auswärtsreise der Saison ins beschauliche Sayda nicht begleiten. Dazu kamen noch Absagen von 2 Spielerinnen des Stammkaders.

Zur Erwärmung um 9:00 Uhr konnte unser Tagescoach Ronny in der schmucken 3-Felderhalle in Sayda mit sieben Mädchen starten. Wie erwartet zeigten beide Mannschaften eine sehr ausgeglichene Vorstellung. Die Gastgeberinnen konnten sich im Verlaufe des ersten Satzes einen leichten Vorsprung erarbeiten. Bei einem 17:21-Rückstand nahm unser Coach die zweite Auszeit. Mit neuem Mut konnten unsere Mädchen den Gastgeber noch einmal in Bedrängnis bringen, aber am Ende reichte es doch für den 25:23-Satzerfolg der Saydaerinnen. Bei einem ausgeglichenen Spielverlauf wurde auch der zweite Satz erst in der Schlussphase entschieden. Diesmal hatten unsere Mädchen in gelb die Nase vorn und konnten mit dem 25:23-Satzerfolg den Satzausgleich hergestellen.

Im dritten Satz waren unsere Mädchen „warmgespielt“ und konnten ab der Satzmitte ihre Führung ausbauen. Nach 21 Minuten endete der Satz mit einem 25:19-Erfolg unserer Mannschaft. Mit viel Euphorie im Rücken spielten unsere Damen im vierten Satz befreit auf. Gehandicapt durch die Verletzung einer Saydaer Spielerin und der genommenen zweiten Auszeit des SSV 1863 Sayda bei einem Rückstand von 7:16 schien die Vorentscheidung gefallen zu sein. Das war allerdings nicht der Fall. Unsere Mannschaft ließ plötzlich im Angriffsschwung gewaltig nach und wurde vom unermüdlichen Kampfgeist der Gastgeberinnen immer mehr beeindruckt. Diese kämpften jetzt für ihre verletzte Spielerin und konnten nach 31 Minuten den 25:23-Satzerfolg bejubeln.

Im Entscheidungssatz brachte Luise Z. mit sicheren Aufschlägen unsere Mannschaft in Führung. Mit 8:6 wurden die Seiten letztmalig gewechselt. Weiterhin sicher vom Aufschlag agierend, konnte unsere Mannschaft weiter Punkte sammeln und den Vorsprung auf 12:6 ausbauen. Danach häuften sich wieder die Unsicherheiten in unserem Spiel aber diesmal waren wir in der Lage, den Satzerfolg mit 15:12 ins Ziel zu bringen. Dieses Spiel mit dem 3:2-Sieg dauerte über zwei Stunden, war aber ein verdienter Erfolg unserer Mannschaft.

Für das zweite Spiel zwischen dem SSV 1863 Sayda und dem VC Zschopau II musste unsere Mannschaft das Kampfgericht übernehmen. Dieses Spiel beendeten die Saydaer Mannschaft mit einem 3:1 / 97:76 (25:16 25:20 22:25 25:15)-Sieg. Damit hat sie den dritten Platz in der Tabelle erobert und kann von unserer Mannschaft nicht mehr eingeholt werden. Am letzten Spieltag der Saison am 01.02.2020 gastiert um 14:00 Uhr unsere Mannschaft beim 1.VV Freiberg III. Bei einem Sieg unserer Mannschaft könnte es zu einem spannenden Saisonfinale im darauffolgenden Spiel zwischen Freiberg und Sayda um den zweiten Platz in der Tabelle kommen. Dieser Platz hinter dem souveränen Spitzenreiter Röhrsdorf ist heiß begehrt, berechtigt er doch zur Teilnahme an den PLAY-OFF für den Aufstieg in die Bezirksklasse am 07.03.2020.

Für den SV Chemnitz-Harthau II spielten in Sayda und gewannen mit 3:2 (23:25; 25:23; 25:19; 23:25; 15:12): Lena, Jasmin, Emy, Josie, Lisbeth, Yasmin und Luise Z.
Unser Dank gilt dem Schiedsgericht vom VC Zschopau II für die gute Spielleitung und dem Veranstalter für das schmackhafte Angebot am Büfett.
Gut betreut wurden unsere Mädchen von ihrem Tagescoach und Co-Trainer der D1 Ronny Fräßle.“

Text: Gotthard Paulig;      Fahrer und Fotos: Tilo Gläser