Hart-Härter-Harthau

Damen 3: Im letzten Saisonspiel gut mitgehalten

Sind nun die Punktspieltage schon vorbei ? Natürlich nicht ! Sonst wird’s uns ja langweilig.
Als erster der fünf Staffelteilnehmer in der Kreisunion West haben wir heute unsere Saison beendet.
Gastgeber des letzten Punktspiels war der CVV 5. Anpfiff war um 11 Uhr im Andre-Gymnasium Chemnitz.

Die CVV-Damen hatten uns im Hinspiel sehr viele, gute Aufschläge um die Ohren gehauen. Deshalb hieß unsere Zielstellung, in der ersten Annahme stabil zu sein. Besonders im ersten Satz gelang diese Zielstellung sehr gut. Mit einem insgesamt guten Spielaufbau gelangen uns viele Angriffsaktionen. Über weite Strecken erkämpften wir immer wieder die Satzführung. Wie schon oft, waren es drei kleine Fehler am Ende des Satzes, die zum 22:25 Satzverlust führten.
Im zweiten Satz ging es mit unserem guten Spielaufbau weiter. Wir konnten ungewohnt viele Pässe zu unseren Angriffspositionen bringen. Leider fehlt dort noch etwas der Angriffsdruck, um unsere Gegner aus dem Konzept zu bringen. Vor allem das „Lösen vom Netz“ beim zweiten Spielaufbau war zu schwerfällig. Gute Zuspiele verpufften meist in locker geschlagenen Bogenlampen. Die CVV-Damen spielten sich dadurch immer besser ein, nahmen unsere Angriffe meist locker an, um danach selbst Angriffspunkte zu erzielen. Die meist langen Ballwechsel gingen somit oft zu Gunsten der Gastgeber aus. Das Satzendergebnis von 16:25 fiel daher „gefühlt“ etwas zu hoch aus.
In Satz 3 starteten wir leider mit einem Fehlstart. Über die Stationen 1:6 und 4:14 waren CVV-Damen nicht mehr zu stoppen und spielten ihre Erfahrung aus. Mit einem 10:25, im letzten Satz, haben wir uns aus der diesjährigen Kreisunion-Saison etwas unter Wert verabschiedet.

Im zweiten Spiel des Tages kam es zum Duell der Spitzenreiter. Für die beiden bisher ungeschlagenen Teams, ging es um die Tabellenführung. Am Ende siegten die Chemnitzer Damen mit 3:2 (25:15 25:19 18:25 23:25 15:12) gegen Tümmlitzwalde. Bei beiden Mannschaften stehen aber noch 2 Punktspiele aus, in denen der endgültige Staffelsieger ermittelt wird.

Fazit zur Kreisunionsaison :
Uns hat es Spaß gemacht dabei zu sein !
Wir konnten gegen die zum Teil mehrere Jahre älteren Spielgegner viel Spielerfahrung sammeln. Unser Spiel ist im Laufe der letzten Wochen zunehmend strukturierter geworden .
Wir kennen nun die Mannschaften der Kreisunion. In der nächsten Saison werden wir vorn mit angreifen !
Jetzt geht es weiter in den Spieltagen der Kreisjugendliga, der Sächsischen Jugendliga und der U14-Sachsenmeisterschaft. Danach warten noch einige Frühlingsturniere auf uns.
Auf geht’s in einen schönen Volleyballfrühling !

Am letzen KU-Tag waren spielfreudig dabei : Malin, Asita, Eleni, Mia, Saskia, Sophie und Käpt`n Lilly.

Coach T.F.

Text: Thoralf Fritzsche Fotos: Gotthard Paulig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.