1. Auswärtsspiel mit Siegestanz erfolgreich beendet

Das Auftaktspiel der Saison in der Kreisklasse Mittelsachsen bestritt unsere 1. Damenmannschaft in der Sporthalle der Oberschule Flöha-Plaue gegen die Damen des TSV Flöha 1848.

Nach dem Trainingslager am Wochenende in Rabenberg zeigten unsere Mädchen eine sehr konzentrierte Leistung im ersten Satz und konnten mit einem

25:13 Satzerfolg zum ersten Seitenwechsel gehen.

Im 2.Satz brachte unser Trainer Daniel mit Antonia und Luisa zwei neue Spielerinnen auf das Feld. Jetzt konnte der Gastgeber, auch durch ein Verringern der eigenen Fehlerquote, ein ausgeglichenes Spiel erzwingen und es gelang keiner Mannschaft, sich abzusetzen. Im Gegensatz zum ersten Satz wirkte unsere Mannschaft nicht mehr so konzentriert und musste in der Endphase mit 22:25 des Satzerfolg des Gegners akzeptieren.

Mit der gleichen Startaufstellung wie im Satz 2, aber bei eigenem Service, konnten wir im 3. Satz bis zur Satzhälfte einen 4-Punkte-Vorspung erzielen. Eine beeindruckende Aufschlagserie der TSV-Spielerin Vogel brachte die Gastgeber in Führung und Daniel reagierte mit der Einwechselung von Luise B. und Maxi M.

Jetzt kam wieder Stabilität in die Aktionen unserer Mädchen und Luise brachte mit 7 starken Aufschlägen den Gegner zur Verzweifelung und uns einen weiteren 25:19-Satzerfolg.

Für den 4.Satz wurde auf der Zuspielposition Emilia K. anstelle Charlotte P. aufs Feld geschickt. Die harten Aufschläge des sich steigernden Gastgebers brachte unsere Mannschaft nicht unter Kontrolle und auch nach zwei Time Out und dem Wechsel auf der Zuspielposition mit Charlotte beim 4:16 waren wir chancenlos.

Nach der Klatsche in diesem Satz mit 11:25 musste unser Trainer noch einmal die letzten Reserven für den Tie-Break herauskitzeln.

Das gelang ihm, denn mit der Startaufstellung des ersten Satzes wirkte die Mannschaft wieder motiviert und konzentriert. Nach dem Seitenwechsel beim 8:4 ging zwar die Aufgabe daneben und Flöha kam noch einmal auf 8:6 heran.

Danach jedoch zogen unsere Mädchen unwiderruflich auf 12:6 davon und der Freudentaumel in den letzten Minuten vor 22:00 Uhr hatte mit dem 15:9 Erfolg im Tie-Break und den damit verbundenen 2 Siegpunkten seinen ersten Saisonhöhepunkt.

Für den SV Chemnitz-Harthau standen vor ca. 10 Chemnitzer Zuschauern spielfreudig in der Sporthalle nahe der Flöhaer Baumwolle:
Charlotte B., Luise B., Lena D., Lilly F., Antonia H., Emilia K., Kiara K., Maxi M., Charlotte P., Luisa U. und Celina V.

Betreut wurden sie von Daniel Schmidt als Trainer sowie Eltern und Großeltern als Zuschauer und Fahrer.

G.P.

Kommentare sind geschlossen.