Auswärtssieg im Schnelldurchgang

Die zweite Mannschaft des SV Chemnitz-Harthau siegte am vergangen Samstag beim Hennersdorfer SV souverän nach 56 Spielminuten mit 3:0 (25:19, 25:13, 25:12). Hinter dem Titelkandidaten SV Einheit Borna und den Freunden vom SV Textima Chemnitz belegen die SVCH-Männer nach sieben Spielen mit 15 Punkten aktuell den dritten Tabellenplatz.

Nach einer schönen Berg- und Talfahrt durchs Erzgebirge und einer kurzen Willkommensplauderei einiger CPSV-Volleyballer, wurde die Begegnung vom L.E. Volley-Schiedsgericht pünktlich 14 Uhr angepfiffen.

Da die Nachwuchsvolleyballer vom SV Chemnitz-Harthau inklusive Libero nur acht Leute aufzubieten hatten, stellte sich das Team quasi von allein auf. Mit Sascha im Zuspiel, Ulle und Philip auf Außen, Marcel auf Dia, den beiden Türmen Alex und Tobi und Libero Robert ging es in den ersten Satz. Mit Vince als moralische Stütze und Mathias als Universalspieler setzten sich noch zwei SVCH-Akteure auf die Bank.

Der Durchgang verlief bis zur Satzmitte ausgeglichen. Hennersdorf versuchte viel über die Mittelposition zu punkten, während Harthau variabel aufspielte und sich den Auftaktsatz am Ende nach 19 Minuten mit 25:19 sicherte.

Die nächsten beiden Spielabschnitte sind schnell erzählt. Harthau hatte wenig Probleme, die Aufschläge der Gastgeber anzunehmen und konnte seinerseits nach Belieben angreifen und mit eigenen Aufschlägen zahlreiche Treffer landen. Eine wirkliche Gegenwehr seitens der Hennersdorfer war nur selten zu erkennen. Folglich ging der zweite Durchgang mit 25:13 an die Gäste aus Chemnitz.

Im dritten Satz kam dann Mathias für Marci aufs Feld und fügte sich nahtlos mit einer Aufschlagserie ins Team ein. Problemlos und Dank einer starken Mannschaftsleistung ging dieser Durchgang mit 25:12 und damit das Spiel an den SV Chemnitz-Harthau.

Wichtig(st)e Randnotiz: Wir danken Philip Marci für den verschlagenen Satzball J

SVCH: Robert, Tobi, Sascha, Marci, Alex, Philip, Ulle, Mathias

(VO)

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Herren II und verschlagwortet mit , , , von Mathias. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Mathias

Mathias (vollständiger Name: Mathias Vogel) war bereits von 2006 bis 2011 im Management der Volleyball-Bundesligamannschaft des Chemnitzer PSV, ehemals Fighting Kangaroos Chemnitz, tätig und nochmals von Dezember 2012 bis November 2013 für die PR- und Pressearbeit der CPSV Volleys zuständig. Mathias spielte in der Regionalliga des Chemnitzer PSV, wechselte danach mit einem Großteil der Mannschaft zum SV Chemnitz-Harthau und ist zudem als Drittligaschiedsrichter tätig.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.