Kein Stegediner Gulasch für Harthau

Die erste Mannschaft vom SVCH durfte am Samstag eine der kürzeren Fahrten nach Glauchau antreten. Das Derby gegen SSV St. Egidien ging mit 2:3 (24:26, 19:25, 25:20, 25:22, 13:15) aus Sicht von Harthau verloren.

Die neu gemischte Mannschaft reiste mit acht Spielern und Trainer an. Aus der Not heraus spielte Thomas die zweite Mitte neben Martin. Auf Zuspiel stand Tom und auf Außen/Dia verteilten sich der gekürte Kapitän Stefan, Ritch, Robin und Rico.

Im ersten Satz hat es bis zur Crunch-Time gereicht, aber durch Fehlaufschläge schenkten wir den Satz noch weg. Im zweiten Satz lief dann gar nichts mehr und es kamen dem ein oder anderen schon Zweifel, ob überhaupt etwas zu holen ist.

Zahlreiche Wechsel und Kampfgeist brachten das Team aber irgendwie dazu einfache Fehler abzuschalten und dem SSV-Sechser ordentlich Druck zu machen. Danach ging es nur noch darum den ersten Punkt einzufahren. Siehe da: Es hat funktioniert. Den gegnerischen Diagonalangreifer (größter Punktelieferant) hatte man aus dem Spiel genommen, sodass der Gegner zunehmend seine routinierten Mitten einsetzen musste.

Im fünften Satz kämpfte man sich nach 5:1 und 8:2 langsam heran, aber zum Überholen hat es nicht gereicht.

Insgesamt können wir mit dem Punkt zufrieden sein. Auch wenn die Niederlage ärgerlich ist… Für die nächsten Spiele heißt es hauptsächlich Konstanz schaffen. Wie auch im EM-Finale der Männer heißt es eben: 2,5 Sätze lang besser spielen als der Gegner reicht eben nicht, man braucht schon 3. (Eigene geistige Ergüsse)

Ansonsten bleibt nur noch eins zu sagen: Kommt nächsten Sonntag zum Heimspiel und genießt Volleyball vom feinsten! 😉

(t.h.)

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Herren I und verschlagwortet mit , , , , von Mathias. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Mathias

Mathias (vollständiger Name: Mathias Vogel) war bereits von 2006 bis 2011 im Management der Volleyball-Bundesligamannschaft des Chemnitzer PSV, ehemals Fighting Kangaroos Chemnitz, tätig und nochmals von Dezember 2012 bis November 2013 für die PR- und Pressearbeit der CPSV Volleys zuständig. Mathias spielte in der Regionalliga des Chemnitzer PSV, wechselte danach mit einem Großteil der Mannschaft zum SV Chemnitz-Harthau und ist zudem als Drittligaschiedsrichter tätig.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.