„Alte Säcke“ – Erfolgreicher Saisonauftakt

Harthau VI – TSV Flöha II 2:1
Harthau VI – Ascota 2:1

mit unerwarteten aber verdienten 5 Punkten aus den ersten drei Spielen.

Nachdem wir noch bis kurz vor Saisonstart überlegt haben, ob wir unser Aufstiegsrecht wahrnehmen oder nicht, ein gelungener Start in das Wagnis 3. Liga. Waren wir aus genau dieser Liga in der Saison 2013/14 doch sang- und klanglos und ohne einen einzigen Sieg abgestiegen.

Nach dem gelungenen Einstand beim Auftaktspiel in Ebersdorf gestern nun unsere ersten beiden Heimspiele. Vorgabe bzw. Ziel war es, neben einem „altersgerecht“ guten Volleyballspiel eventuell am Abend auch noch ein Pünktchen mit aufs Habenkonto zu holen.

So gesehen nun in Kürze der abendliche Spielverlauf. Gegen unseren ersten Gegner Flöha hielten wir im ersten Satz gut mit. Nicht mehr und nicht weniger. Zu Verlieren gab es nichts und so spielten wir ohne Druck, dafür mit recht viel Spass auf und gewannen anschließend die beiden Sätze und damit das Spiel mit 2:1. Alles in allem knapp aber verdient.

Tagesziel erreicht, erstmal ein Geburtstags-Bierchen auf Mike’s Alterung – Cheers!

Nun nach der Pflicht noch die Kür. Spiel 2 gegen Ascota. Schön nach längerer Zeit wieder einmal die Recken um Lutz und Jörg zum Spiel begrüßen zu dürfen. Nun aber rein ins Spiel. Im ersten Satz konnten wir schnell und nahtlos an das vorherige Spiel anknüpfen und gewannen Satz eins. Nun wäre es eigentlich auch an der Zeit gewesen, mit Satz zwei den Sack zuzuknöpfen. Die Chance dazu war bei einer deutlichen Führung gegen Ende des Satzes auch da. Aber wir wären ja nicht Harthau – oder zumindest ein Teil der Harthauer Volleyballgemeinschaft – wenn wir einen zweiten Satz einfach mal so gewinnen würden. Also dann doch Spielabend über die volle Distanz. Sechster Satz bei einem Uhrzeiger so knapp vor 23:00 Uhr. Im entscheidenden 3. Satz taten wir uns mit unseren müden Knochen doch ganz schön schwer. Trotzdem entbrannte ein Kampf um jeden Punkt. Gegen Ende des Satzes lagen die Mannen von Ascota 23:20 vorn. Aber nix von Resignation bei uns und Ascota war sich wohl seiner Sache wiederum bereits zu sicher. Und so gelang uns dann doch das nicht mehr Geglaubte, wir konnten mit den letzten Punkten das Blatt zu unseren Gunsten wenden und auch im Spiel 2 einen Sieg einfahren.

Insgesamt ein spannender langer Volleyballabend. Dafür natürlich auch der Dank unseren Gästen aus Flöha und von Ascota.

Es spielten: Dor Duschor, Dor Andre, Mike, Frank, Hendrik, Daniel,  Andreas und Jens

Entschuldigt wegen Geburtstagsfeierlichkeiten: Silvio und Wolfram – an dieser Stelle noch Glückwunsch all unseren gestrigen Geburtstagskindern

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.