gD: Sieg und Niederlage in den letzten beiden Spielen

Nichts für schwache Nerven . . . 

war das Kellerduell gegen Fraureuth, welches wir im Hinspiel mit einem Tor gewinnen konnten. Zu Beginn lagen wir schnell 0:3 hinten und das Ziel, das Spiel möglichst erfolgreich zu gestalten, lag plötzlich in weiter Ferne. Doch nach und nach stabilisierte sich unsere Abwehr und auch im Angriff gelangen nun erfolgreiche Aktionen. So konnten wir die Partie bis zur Pause (7:5) drehen. In Hälfte zwei schafften wir es sogar, das Ergebnis auf 12:8 auszubauen – es schien so, als hätten wir die Partie im Griff. Doch weit gefehlt – wir bauten unseren Gegner durch unsere Fehler wieder auf und mussten beim 12:12 auf einmal wieder zittern. Zum Glück erzielten wir noch den entscheidenden Treffer zum 13:12 und durften damit zum zweiten Mal in der Saison jubeln. Mit diesem Erfolg sicherten wir uns den vorletzten Platz in der Staffel – mehr war in dieser Saison leider nicht möglich.

Eine Woche später ging es zum Tabellenführer nach Aue, gegen den uns im Hinspiel kein einziger Treffer gelungen war. Das zu ändern und unter 40 Gegentoren zu bleiben, waren unsere Ziele für dieses Spiel. Beides gelang uns beim 8:36 – und damit sind die Trainer (und alle unsere anwesenden Eltern hoffentlich auch) recht zufrieden gewesen. Besonders erfreulich war die Tatsache, dass Lucas ausgerechnet gegen den Tabellenführer seine ersten Saisontreffer erzielen konnte – und damit auch alle Feldspieler in diesem Jahr getroffen haben. Wenn wir es schaffen, auf dieser Leistung aufzubauen, gelingen uns in den verbleibenden drei Partien gegen allerdings ebenfalls schwere Gegner hoffentlich auch noch ein paar akzeptable Ergebnisse.

Es spielten: Lilli, Jessica, Amon, Lucas, Leon, Jannik, Linus, Vlad, Lukas, Maurice und Benny

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.