mB: Viertes Spiel ohne Sieg

Trotzdem deutliche Leistungssteigerung zur Vorwoche sichtbar

Gegen eine mit voller Kapelle antretende Burgstädter Mannschaft konnten wir leider nicht in Bestbesetzung dagegen halten – Aleks fehlte krankheitsbedingt und Pascal fiel nach 10 Minuten verletzungsbedingt aus, so dass unser zweiter Torhüter Noah 40 Minuten auf dem Feld aushelfen musste. Einen fehlenden Spieler konnten wir im Verlauf der Saison eigentlich immer gut kompensieren, doch ab zwei macht sich die fehlende Wechselbank eben stark bemerkbar. Doch auch in Bestbesetzung wäre es an diesem Tag gegen einen spiel- und kampfstarken Gegner sehr schwer geworden, Punkte mitzunehmen. Besonders am Anfang gelang den Burgstädtern nahezu alles. Da wir sowohl in Abwehr und Angriff Schwächen zeigten, lagen wir von Beginn an im Rückstand. Nur ab und zu konnte man sehen, dass wir ein Gegner auf Augenhöhe sein können – das war an diesem Tag zu wenig. 4 Tore Rückstand zur Pause, beim 16:10 lag die höchste Saisonniederlage in der Luft. Dass wir uns trotzdem weiter um eine Resultatsverbesserung bemühten, spricht für die Jungs. 2 Minuten vor Schluss hatten wir sogar die Chance, auf ein Tor zu verkürzen, aber passend für diesen Tag fand das Anspiel nicht den Weg zum eigenen Mitspieler. So endete das Spiel 27:25 für Burgstädt, die in dieser Verfassung Favorit für das Endspiel um den Kreispokal gegen Glauchau/Meerane sein sollten. Speziell unsere zweite Halbzeit war aber im Vergleich zum Spiel gegen Annaberg ein Schritt nach vorn und bestätigte die in dieser Spielzeit schon oft gezeigten Leistungen.

Es spielten: Kai, Noah, Tommy, Erik, Jonas, Armando, Kevin und Pascal

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.