Handball 2. Männer

10.04.2016   20.Spieltag

TSV Oelsnitz – SG CHC Chemnitz  II   32-30   (14-15)

15 Minuten Tiefschlaf verhindern möglichen Erfolg

Vor dem Spiel stand – bedingt durch die anderen Ergebnisse dieses Spieltages – nun auch theoretisch fest, dass wir mit dem Abstieg in dieser Saison nichts mehr zu tun haben. Wir konnten konstatieren: Saisonziel erreicht.

Beim TSV Oelsnitz stand uns ein ganz schweres Spiel bevor, denn die Gastgeber gelten als besonders heimstark und konnten ihre Heimspiele in dieser Saison allesamt recht deutlich für sich entscheiden. Es war Courage gefragt.

Das Spiel begannen wir sehr ordentlich. Es entwickelte sich am Anfang ein Spiel auf Augenhöhe. Bis zum 7-7 (13.) wechselte die Führung ständig. In den folgenden Minuten bekamen wir deutliche Oberhand. Bis zur 20. Minute gelang es uns, einen 6 Tore Vorsprung herauszuspielen. Nach 20 Minuten stand es 9-15. Oelsnitz nahm eine Auszeit.

Anschließend war bei uns der Faden gerissen. Überhastete Abschlüsse und jede Menge Fehlabspiele bzw. Fehlwürfe  gestatteten es den Vogtländern ihr Konterspiel aufzuziehen und bis zur Pause den Rückstand bis auf 1 Tor zu verkürzen. Auch eine Auszeit unsererseits brachte keine Änderung.

Nach der Pause handelten wir uns zu allem Überfluss auch noch eine Zeitstrafe ein. Nach 34 Minuten stand es 18 -15 für die Heimmannschaft. 9 Gegentore in Folge waren zu konstatieren. Unsere zweite Auszeit war notwendig.

Da wir uns nachfolgend entschlossen doch wieder am Spiel mitzuwirken, konnte sich im restlichen Spielverlauf ein ausgeglichenes Spiel entwickeln. Allerdings kamen wir nie mehr als bis auf 2 Tore heran, da wir uns insgesamt zu viele Fehler leisteten.

Schade, es war deutlich mehr drin, aber 15 Minuten ohne eigenes Tor…

 

Es spielten:

Mark(1/4), Max B(2), Torsten(1), Basti(3), Flo(4), Sven(5), Nick(1), Max H(7),Nico, Micha(2), Kevin

Tor: Max G, Henne

7m:       CHC II    5/4     Oel:   3/3

2 min:    CHC II      2      Oel:   5

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.