mB: Kampf bis zum Schlusspfiff wird belohnt

Auch im Rückspiel Unentschieden gegen Niederwiesa

Nach dem überlegenen Spiel in der Vorwoche wussten wir, dass es diesmal gegen einen Gegner auf Augenhöhe geht – Spielausgang offen. Wir kamen gut ins Spiel, lagen in der ersten Halbzeit meist vorn und versäumten es allerdings, einmal mehr als ein oder zwei Tore vorzulegen. So ging es nur mit einem Treffer Vorsprung (14:13) in die Pause. Dieser war schnell aufgebraucht und Niederwiesa legte jetzt vor und lag bis 5 Minuten vor dem Ende mit 3 Toren vorn. Die nötige Auszeit sollte alle Spieler noch einmal aufmuntern und trotz Gegentor gelang (wohl nicht von jedem Zuschauer erwartet) es uns auch mit viel Glück, das 26:26 – Unentschieden zu erzielen. Waren wir es im Hinspiel, die den Sieg aus der Hand gaben, konnte diesmal Niederwiesa den Sack nicht zubinden – aus neutraler Sicht geht das Unentschieden sicher in Ordnung. Wenn wir unsere zahlreichen guten Wurfchancen besser nutzen, ist auch ein Sieg möglich, dem Spielverlauf nach müssen wir mit dem einen Punkt mehr als zufrieden sein. Ein besonderer Dank gilt heute Alexander und Tom aus der mC, die uns wieder geholfen haben und ohne die heute kein Punktgewinn möglich gewesen wäre. Nicht nur aufgrund ihrer Tore, die sie beigesteuert haben, besonders wichtig war es, dass wir nach der Verletzung von Jonas wechseln konnten – und ohne Wechselspieler hätten wir in Unterzahl das Unentschieden nicht erreichen können.

Es spielten: Alexander, Tom, Fabian, Tommy-Lee, Erik, Jonas, Armando, Aleksandr und Kai

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.