mB: Niederlage in Burkhardtsdorf, Sieg gegen Burgstädt

Wie im Hinspiel begann die Partie gegen Burkhardtsdorf super, . . .

doch nach der durch unser gutes Spiel nötigen Auszeit des Gegners sowie unseren ersten Wechseln verloren wir etwas den Faden und überließen Burkhardtsdorf die Initiative auf dem Spielfeld. Es war ein deutlicher Unterschied zwischen der Startsieben und der Mannschaft nach den ersten Wechseln zu sehen – sicher auch ein Resultat mangelnder Trainingsbeteiligung einiger. Allerdings sollen trotzdem alle spielen, denn im Spiel geht es doch noch um einiges intensiver zur Sache – und dann muss man auch mit solchen Spielverläufen leben können. Dazu kam, dass unser in der Tabelle deutlich vor uns platzierte Gegner unsere Schwächephasen in der Abwehr gnadenlos ausnutzte und uns so kaum eine Chance ließ, den Rückstand aufzuholen. Am Ende stand ein verdienter 31:25-Erfolg der Gastgeber an der Anzeigetafel – und für uns die positive Tatsache, dass im Vergleich zum Döbeln-Spiel wirklich bis zum Schlusspfiff Einsatz und Kampf zu sehen war.

Es spielten: Tommy-Lee, Erik, Alexander, Armando, Kevin, Pascal, Jonas, Aleksandr, Fabian und Kai

Deutliches 39:8 im Kellerduell

Eine Woche später konnten wir uns hoffentlich für die nächsten beiden schweren Spiele gegen Niederwiesa und Beierfeld einwerfen – denn gegen die bis zu zwei Jahre jüngeren Burgstädter gab es den erwarteten Sieg. Aufgrund der körperlichen und spielerischen Vorteile kann dieses Spiel jedoch nicht unser Maßstab und unser Anspruch sein – die beiden nächsten Gegner dagegen schon.

Es spielten: Kai, Tom, Alexander, Fabian, Jonas, Armando, Kevin, Erik, Tommy-Lee und Aleksandr

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.