Handball 2. Männer

07.02.16

16.Spieltag

SG CHC Chemnitz  II – SV Beierfeld  31-22  (13-13)
Steigerung in der 2. Halbzeit bringt Erfolg

Nach drei Niederlagen in Folge, war unser kleiner Vorsprung auf das Tabellenende aus der Vorrunde aufgebraucht. Ein Sieg gegen den Tabellennachbarn aus Beierfeld war eigentlich Pflicht, wenn man nicht noch weiter in den Abstiegsstrudel hineingeraten wollte.

Einem konzentrierten Beginn, der sich in einem 3-0 auch auf der Anzeigetafel widerspielgelte, folgte eine Phase von Unkonzentriertheit, die es den Gästen aus dem Erzgebirge ermöglichte den Spielverlauf ausgeglichen zu gestalten. Immer wieder liesen wir uns auf Diskussionen mit den Gästen über angebliche strittige Aktionen und Entscheidungen ein, mit dem Ergebnis das die spürbare Verunsicherung der gesamten Mannschaft weiter wuchs. Auch kurze zwischenzeitliche 2–Tore Führungen                       (8 -6; 12-10) brachten keine Ruhe in unsere Aktionen.

In der Pause wurde versucht an die durchaus vorhandenen Stärken der Mannschaft zu erinnern –  Mit Erfolg.

Basis des erfolgreichen Verlaufes der zweiten Halbzeit, war eine Steigerung der Abwehr. Die beiden wurfgewaltigen Halben der Gäste wurden immer besser an erfolgreichen Abschlüssen gehindert. Auch Günni im Tor konnte sich enorm steigern. Im Angriff wurden wir durchschlagskräftiger, wobei Max mit seinen 13 Toren einen nicht unerheblichen Anteil daran hatte.

 

Es spielten:
Mark(1/3), Max B(13), Nick(4), Basti(3), Flo, Sven(4), Torsten(1) , Max H(2), Micha
Tor: Max G, Henne

7m:       CHC II   6/3      Beierf.:  3/2
2min:    CHC II    4        Beierf:  5

Rot:       CHC II   0        Beierf: 1

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.