mcI: Zweiter hart erkämpfter Sieg

Auch in dem TSV Penig  fanden wir am Sonntag einen ebenbürtigen Gegner, welcher als Gastgeber uns schwer ins Spiel kommen ließ. Deshalb dauerte es auch nicht lange und unsere gegnerische Mannschaft  ging in der 3. Minute in Führung. Erst nach 18 Minuten kämpferischen Spieles, auf beiden Seiten, gelang uns endlich der Ausgleich zum 8:8. Zur Halbzeitpause gingen wir wiederum  mit nur einem Tor Vorsprung in die Kabine. Die zweite Halbzeit gestaltete sich ähnlich, wie die Erste. Es wurde gefightet von beiden Mannschaften. Zwischenzeitlich hatten wir uns einen 4 Tore Vorsprung erkämpft, doch der TSV Penig gab nicht auf, und kämpfte sich seinerseits bis  zur vorletzten Minute auf ein Tor heran. Durch ein unglückliches Zuspiel wäre es beinahe zum Ausgleich in der letzten Spielminute gekommen, doch dank unseres Torwartes, welcher den letzten Wurf unseres Gegners ins Aus parierte, gewannen wir knapp, wirklich knapp mit 22:21. Wären unsere etlichen Fehlpässe und – würfe nicht gewesen, hätten wir deutlich höher siegen können und es wäre nicht zu einer derartigen Zitterpartie bis zum Abpfiff gekommen. Fazit zu den beiden Spielen:

Letztendlich, unser ausgiebiger Kampfgeist, wenn es darauf ankommt, und das Zusammenspiel als Mannschaft, hat uns jeweils den Sieg gebracht.

Es spielten: Alex, Sachse, Flo, Adrian, Lukas, Moritz, Pascal, Daniel, Christian, Tom, Rico, Willi und Patrice

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.