Handball 2. Männer

06.12.2015    11.Spieltag

SG CHC Chemnitz  II – TSV Zschopau  30-25   (16-13)

Ein Spiel als Spiegelbild der bisherigen Saison

Zum Abschluss der Hinrunde stand das Duell mit dem Team aus Zschopau auf dem Plan. Der Tabellensechste traf auf den Tabellenelften der Liga. Doch der Schein trog, denn konkret betrug unser Vorsprung ganze 2 Punkte. Beide Mannschaften waren daher auf jeden Punkt angewiesen.

Das Spiel begann aus unserer Sicht ausgesprochen erfolgreich. Aus einer sehr stabilen Abwehr gelang es  uns schnell, einen Vorsprung zu erspielen. Viele einfache Tore konnten wir in dieser Phase erzielen. Über einen Zwischenstand von 5-2 stand es nach 15 Minuten 10-4 für unsere Mannschaft. Einziger Wermutstropfen war die Chancenverwertung. Wieder einmal liesen wir mehrere 100%ige Torchancen ungenutzt. Trotzdem schien alles nach unseren Vorstellungen zu laufen. Eine Auszeit der Gäste brachte dann aber einen Bruch in unser Spiel. Zschopau fand über eine Umstellung und sehr viel Erfahrung auf dem Parkett zurück ins Spiel. Unsere Fehlerquote im Angriff aber auch in der Abwehr begann zu steigen. Beim Stand von 13 -10 waren die Erzgebirger wieder im Spiel. Bis zur Halbzeit verlief das Spiel dann weitestgehend ausgeglichen.

Nach der Pause gelang es uns dann wieder schnell Oberhand zu gewinnen und dies auch im Ergebnis auszudrücken. Stabil in der Abwehr und auch relativ sicher im Angriff betrug unser Vorsprung in der 44. Minute 8 Tore (24 -16). Wir brauchten den Sack eigentlich nur noch zuzubinden.

Was anschließend bis zur 55. Minute passierte, ist eigentlich nicht nachvollziehbar. Ohne ersichtlichen Grund verloren wir sowohl im Angriff als auch in der Abwehr teilweise jegliche Ordnung. Im Angriff zermürbten wir uns in Einzelaktionen, die dann folgerichtig überwiegend mit Ballverlust endeten und  Zschopau immer wieder in die Lage versetzten, relativ einfache Tore zu erzielen. Auch eine Auszeit konnte nicht verhindern, dass die Gäste das Ergebnis bis auf 25 -23 verkürzten. Erst anschließend gelangen uns über Stefan am Kreis wieder Tore. Diese verhinderten letztendlich, dass das Spiel endgültig zugunsten des TSV kippte. Die endgültige Entscheidung fiel mit der Parade von Max im Tor, der beim Stand von 27 -25 einen 100%igen hielt. Im Gegenzug fiel das 28-25. Der Rest war Ergebniskorrektur.

Trotz der 10 Punkte und eines 6. Platzes kann man mit der Hinrunde der bisherigen Saison nur bedingt zufrieden sein. Das Auf und Ab  wie im obigen Bericht beschrieben, beschreibt unsere bisherigen Leistungen. Mehr Konstanz und eine gehörige Portion Abgeklärtheit fehlte oftmals unserem Spiel. Daran müssen wir, auch trotz mancher personellen Probleme, weiterhin arbeiten.

Es spielten:

Mark(1/4), Max B(7/1), Stefan(4),Nick(1), Basti, Flo(3), Sven(1), Torsten(1),Kevin, Max H(5)

Tor: Max G

7m:       CHC II    5/5      ZP:  2/1

2min:    CHC II      5       ZP  5

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.