Handball 1. Männer

28.09.2014    2.Spieltag

HC Annaberg II – SG HSC Chemnitz     23-25   (13-15)

Schwer erkämpfter Erfolg

Das Ergebnis darf nicht darüber hinweg täuschen, dass beim HSC auch nach dem zweiten Spiel noch gehörig Sand im Getriebe ist. Das es am Ende zu zwei Punkten gereicht hat, war wieder unserer konditionellen Überlegenheit in der Schlussphase des Spieles zu verdanken. Der Gastgeber trat in Minimalbesetzung an. Aber wie schon so oft erlebt – zuletzt in der Vorwoche -, entwickeln solche dezimierten Teams während eines  Spieles viel Leidenschaft und können sich von Minute zu Minute steigern, wenn man sie lässt. Und wir haben sie gelassen.

In der ersten Halbzeit konnten sich unsere Mannschaft zwar eine leichte optische Überlegenheit erspielen, verpassten aber wiederholt den Vorsprung auszubauen. Kaum waren mal drei Tore Vorsprung herausgespielt, gaben wir diese auch leichtfertig wieder aus der Hand.

Eine Abwehrumstellung nach der Pause ging gehörig in die Hose. Annaberg kam immer besser ins Spiel. Neben den Abwehrfehlern begannen wir nun auch im Angriff mit unseren Chancen äußerst leichtsinnig umzugehen. Ein ums andere Mal scheiterten wir am guten Torhüter der Gastgeber. Dies zusammen mit drei Zeitstrafen in dieser Phase bescherte uns den Zwischenstand von 22-20 für Annaberg (45.Minute)

Nach dem wieder alle Mann auf der Platte standen, änderten wir erneut die Abwehr. Diese Maßnahme brachte zu mindestens im Abwehrbereich mehr Sicherheit. In den letzten 10 Minuten liesen die Kräfte der Gastgeber zusehends nach. Die sich daraus resultierenden klaren Chancen konnten jedoch nur teilweise genutzt werden. Zu oft war das Gebälk oder der Torwart Endstation .So blieb Annaberg dran und das Ergebnis bis in die Schlussphase offen.

Es spielten:

Mark(5/2), Micha, Max B(5/2), Max H(2),Torsten, Kevin(1),Nick(1), Basti, Flo(5), Sven(2),

Tor: Max G, Andy

7m:       HSC   4/4    ANA:  2/2

2min:    HSC    6      ANA:  2

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.