mC1: Gelungener Start in die neue Saison

Beim 9:16 überzeugt allerdings nur die erste Halbzeit

Mit durchaus gemischten Erwartungen ging es zum ersten Saisonspiel nach Penig, hatten wir doch vor zwei Jahren beide Begegnungen gegen diesen Gegner verloren. Dazu kam, dass ab dieser Saison auch in der mC grundsätzlich eine offensive Deckungsvariante vorgeschrieben ist – wie würde dies im Spiel klappen?

Von Beginn an bemühten wir uns um eine stabile Abwehr, was auch weitestgehend gelang. Die Zielstellung, keine einfachen Gegentore zu kassieren, wurde erfüllt. So konnte Penig nur drei Treffer in der ersten Halbzeit erzielen. In unserem Angriffsspiel verhinderten einige Abspiel- und Wurffehler jedoch ein höheres Ergebnis als das 3:9. Leider gelang es uns in Hälfte zwei nicht, unsere Fehlerquote zu senken, im Gegenteil. Unser Gegner wechselte den Torhüter sowie die Abwehrformation und brachte uns damit ziemlich aus dem Konzept. Penig konnte zwar zwischenzeitlich auf vier Tore verkürzen, aber aufgrund unser weiterhin guten Abwehrarbeit nicht noch näher herankommen. Im Angriff sorgten nun verstärkt Einzelaktionen für Torerfolge, das Zusammenspiel blieb allerdings oft auf der Strecke. 6:7 in Halbzeit zwei ist im Vergleich mit Hälfte eins schon ein deutlicher Unterschied, zumal der Gegner nicht mehr über die Mannschaft wie vor zwei Jahren verfügt. Fazit: Start gelungen, Steigerungen sind jedoch nötig.

Es spielten: Kai, Fabian, Jonas, Pascal, Max, Toni, Kevin, Aleksandr, Dominique und Armando

Ein Gedanke zu “mC1: Gelungener Start in die neue Saison