mD1: Sieg bei den Kinder- und Jugendsportspielen

Keine Niederlage in den letzten Spielen als D-Jugend

Mit drei Siegen und einem Unentschieden verabschiedete sich die mD1 aus der D-Jugend, denn ab der nächsten Saison heißt es in der nächsten Altersklasse, der C-Jugend, zu bestehen. Beim Turnier konnten wir uns schon mal ansehen, was uns im nächsten Jahr erwartet, denn zwischen unseren Turnierspielen fanden die Spiele der mC statt – und auf Grüna könnten wir möglicherweise in der nächsten Saison treffen.

Für uns ging es im Turnier gegen unsere D2 sowie die Mannschaft der Lok, gegen die wir in der Saison zweimal knapp verloren hatten. Leider mussten beide Teams unserer Spielgemeinschaft ohne Wechselspieler auskommen, aber das muss ja nicht immer ein Nachteil sein. Erfreulich war, dass auch in beiden Spielen gegen unsere jüngere Mannschaft konzentriert gespielt und die körperlichen Vorteile genutzt wurden. Gegen die Lok wollten wir natürlich nach den beiden Saisonniederlagen unbedingt einmal gewinnen. Im ersten Spiel starteten wir sehr erfolgreich. Leider fanden nach gutem Beginn immer weniger Würfe den Weg ins Tor (u.a. 2 verworfene Siebenmeter), während unser Gegner immer besser wurde. So musste uns Kai mit einem gehaltenen Strafwurf kurz vor Schluss das Unentschieden (7:7) retten. Im zweiten Spiel war es die Lok-Mannschaft, die besser ins Match fand. Schnell lagen wir mit zwei Toren im Rückstand, schafften es aber aufgrund einer sich steigernden Abwehr und schnellem Spiel nach vorn das Spiel zu drehen und selbst mit zwei Treffern in Führung zu gehen. Doch auch hier blieb es bis zum Schlusspfiff spannend, denn unser Gegner erzielte noch den Anschluss (7:6), aber mehr ließen wir nicht zu. Mit diesem Sieg stand der erste Platz vor der Lok und unserer zweiten Mannschaft fest – und somit ein erfolgreicher Abschluss der D-Jugend.

Es spielten in der D1: Kai, Jonas, Johannes, Pascal, Toni, Aleksandr und Armando

In der D2 spielten: Moritz, Tom S., Alexander, Tom M., Kevin, Christian und Stefan

Noch ein paar Worte zu unserer zweiten Mannschaft: Leider musste sie ersatzgeschwächt antreten, und das Handicap, immer ein bis zwei Jahre jünger als der Gegner zu sein, fällt in dieser Altersklasse stark ins Gewicht. Es war aber toll anzuschauen, dass trotz großer Rückstände nie aufgegeben wurde und sich die Mannschaft in jedem Spiel mit Treffern belohnen konnte. Besonders deulich war dies im letzten Spiel gegen die Lok. Es hilft nur eins, weiterhin nicht aufgeben und ordentlich trainieren, dann sollte es in der nächsten Saison auch mit ersten Erfolgen klappen.

 

Ein Gedanke zu “mD1: Sieg bei den Kinder- und Jugendsportspielen

  1. Vielen Dank an alle Trainer, Co-Trainer und „fahrwilligen Eltern“ für die absolvierte Saison,von meiner Seite aus.
    Auch wenn manches hätte besser laufen können, so haben die Beteiligten doch alles gegeben und nun einen Anreiz für Neues, ob mit oder ohne ausgelobte Siegprämie. Die Hauptsache ist doch der Spaß am Spiel.