Handball 1. Männer

05.01.2013    12.Spieltag

HC Einheit Plauen III –  SG HSC Chemnitz  33-19 (16-10)

Rabenschwarzer Start ins neue Jahr

Trotz immer noch einiger Ausfälle fuhren wir doch einigermaßen optimistisch nach Plauen. Der Start ins neue Jahr sollte die sieglose Serie zum Schluss des vergangenen Jahres beenden.

Leider kam alles ganz anders.

Der Verlauf des Geschehens ist schell erzählt. Von Beginn an fanden wir nicht ins Spiel. Plauen bestimmte den Spielverlauf nach Belieben. An diesem Tag hatte kein Feldspieler Normalform. Nur den beiden Torhütern kann man so etwas wie Normalform bescheinigen. Dies langte aber bei weiten nicht aus um die Defizite der Anderen auch nur ansatzweise auszugleichen. Man kann keinem Spieler mangelnde Einstellung vorwerfen. Aber es lief einfach nichts zusammen. Als Beispiel sei hier nur eine Wurfeffektivität von unter 40 % genannt. In den gesamten 60 Minuten haben wir es fertig gebracht, kein einziges Tor von den Außen Positionen zu erzielen. Nicht nur das nicht getroffen wurde – nein es fanden im gesamten Spielverlauf nur 7(!!!!!) Wurfversuche von Außen statt.  Ein Spiel über und von den Außen gab es nicht.

Auch in der Abwehr gelang uns nur sehr wenig. Vor allem bei Würfen aus dem Rückraum waren wir immer sehr weit vom Gegenspieler entfernt. Und die Wurfpräzision der Plauener Rückraumschützen hätte auch unseren Rückraumwerfern ganz gut zu Gesicht gestanden.

Man kann nur hoffen, dass es unserer Mannschaft ganz schnell gelingt dieses Desaster abzuhaken und sich für die anstehenden Aufgaben neu zu motivieren.

Es spielten:  Lenser (1), Bier(1), Hofmann, Lungwitz(3), Scholz, Mattner(3), Hübner(2), Haase (7), Lamprecht(2), Otto

Tor: Drescher, Gärtner

7m:          HSC   2/1     HCE 3/3

2min:       HSC   5        HCE 1

Rot:         HSC   0        HCE 0

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.