mD1: Start ins Neue Jahr durchaus gelungen

„Prestigeerfolg“ gegen zweite Mannschaft

Im Rückspiel gegen unsere zweite Mannschaft stand für uns das Ziel, ein besseres Ergebnis als im Hinspiel (16:10) zu erreichen. Dieses Vorhaben haben wir mit dem 23:9 zwar erreicht, allerdings konnten wir unsere körperliche Überlegenheit nur phasenweise wirklich gewinnbringend einsetzen. Bedingt durch viele Wechsel (damit auch jeder ausreichend Spielzeit erhält) kam doch ab und zu Sand ins Getriebe und es war deutlich sichtbar, dass zwischen der Startsieben und den Wechselspielern noch ein ziemlicher Leistungsunterschied besteht. So kam die zweite Mannschaft in der ersten Hälfte wieder auf 4:10 heran. Ein großes Lob verdienen unsere Jüngsten nicht nur für ihren Einsatz, sondern auch dafür, dass sie selbst bei größeren Rückständen nie aufgeben. Dass es verdammt schwer ist, immer nur gegen ältere und größere anzutreten, hat unsere Mannschaft ja im Vorjahr selbst erlebt. Wir drücken euch auf alle Fälle für den Rest der Saison und vor allem für das nächste Spieljahr fest die Daumen – denn dann sind einige von euch die „Alten“. Aber bis dahin heißt es noch fleißig trainieren und immer den Willen haben, sich weiter zu verbessern. Gute Ansätze sind zweifellos vorhanden.

Toi, toi, toi wünschen: Kai, Armando, Aleksandr, Mickael, Jonas, Johannes, Pascal, Toni, Max und Domenique

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.