1. Männer

11.11.2012    8.Spieltag

HC Annaberg Buchholz II –  SG HSC Chemnitz  27-26 (9-11)
2 mal stark angefangen und viel zu schwach abgeschlossen
In den ersten Minuten des Spiels war eine starke Mannschaftsleistung zu beobachten. Was bis zur 10.min noch mit 3:3 ausgeglichen war, wandelte sich schnell zu einem ordentlichen Vorsprung für uns. Insbesondere die gute Abwehrleistung in dieser Phase zwang den Gegner regelmäßig zum Zeitspiel. Dies brachte uns vor allem durch das schnelle Spiel nach vorn einen 5:10 Vorsprung in der 20. Spielminute ein. Ab hier hätte der Schiri lieber zur Halbzeit pfeifen sollen. Bei allen folgenden Angriffen wurde der Ball durch technische Fehler verspielt oder durch den Annaberger-Keeper gehalten. Das nächste und letzte Tor in dieser Halbzeit sollte erst wieder in der 29.min durch einen 7m fallen. Der Halbzeitstand war 9:11.

Die zweite Halbzeit startete wieder mit spürbar mehr Willen zum Tor. So stand es bereits zur 37.min wieder 12:17 für uns. Doch zu unserem Pech wiederholt sich alles. Hier wurde wieder das fehlende Spielverständnis einiger Spieler sichtbar. Auch wenn man in kurzer Folge ein bis zwei Gegentreffer erhält, so kann man immer noch mit seinem vorhandenen Vorspruch das Spiel dominieren und muss nicht ohne jegliche Vorbereitung zum gegnerischen Tor stürmen. In dieser Phase wurde uns leider auch der eine oder andere Vorteil durch die Schiris verwehrt. Hier hätte man sich wenigsten eine Gleichbehandlung gewünscht. So folgte, was kommen musste und nach kurzer Zeit war unser Vorsprung wieder auf 2 Tore geschmolzen. In der 42 Minute stand es bereits nur noch 16:18 und in der 45 Minute folgte dann der Ausgleich für die Gastgeber. In den anschließenden Spielminuten war das Spiel wieder ausgeglichen.
In der Endphase des Spiels könnten wir wieder einen 2 Tore Vorsprung rausspielen (Stand: 56.min 23:25). Und da waren wieder unsere 3 Probleme; Abspielfehler die zu Kontern des Gegners führten gepaart mit Abstimmungsproblemen in der Abwehr sowie Pech beim Abschluss. So kam es zu einem 26:26 in der 59 Minute. Jede Mannschaft hatte jetzt noch einen Angriff. Die Annaberger nutzten ihre Chance und konnten von Außen treffen. Unser Versuch endete mit Ballverlust…

Der Endstand war 27:26.

Auf den Protokoll standen:
Bier(1), Hofmann, Lungwitz, Grimm(2), Scholz, Mattner(3), Hübner(9), Haase (8), Lamprecht, Otto(2), Fickel, Krause(1)
Tor: Gärtner, Haustein

7m:          HSC   8/8     Annabg.:  7/5
2min:       HSC    3       Annabg. :   2
Rot:         HSC    0       Annabg. :   0


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.