1. Männer

22.09.2012    2.Spieltag
SG Neptun Markneukirchen –  SG HSC Chemnitz  17-26 (10-10)
Glanzloser Arbeitssieg
Das erste Auswärtsspiel der neuen Saison führte uns zum Aufsteiger nach Markneukirchen. Da es zwischen beiden Mannschaften bisher keinerlei Spiele gab, wussten wir also nicht so recht was uns erwartete. Fest stand nur, dass wir uns auf einen hochmotivierten Gegner einzurichten hatten.
Markneukirchen präsentierte sich als körperlich sehr robuste Mannschaft. Um es aber vorwegzunehmen, im Gegensatz zur Vorwoche verlief das Spiel außerordentlich fair. Beide Teams begegneten sich mit sportlichem Respekt, was überaus wohltuend war.

Die ersten Minuten des Spieles verliefen nach unseren Vorstellungen, hinten wurde der Ball erkämpft und über schnelles Umkehrspiel wurden vorne leichte Tore erzielt. So lagen wir schnell mit 1-6 in Führung. Anschließend konnte der Gastgeber seine Nervosität ablegen und kam dadurch zunehmend besser ins Spiel. Unserer Mannschaft muss man in dieser Phase vorwerfen, dass sie sich auf die körperbetonte Spielweise der Gastgeber eingelassen hat. Dadurch kam überhaupt kein Spielfluß mehr zustande und auch die Abwehr – einschließlich der Torhüter – bekam immer mehr Schwierigkeiten. Die Vogtländer konnten ausgleichen. Dieser K(r)ampf setzte sich bis zur Halbzeit fort. So entsprach der Halbzeitstand durchaus dem Spielverlauf.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit taten wir uns weiterhin sehr schwer. Zwar stand die Abwehr jetzt besser, aber im Angriff lief weiterhin nicht viel zusammen. Man mag sich gar nicht ausmalen, was passiert wäre wenn der Gastgeber in dieser Phase einmal in Führung gegangen wäre. So aber konnten wir immer wieder vorlegen. Nach ca. 45 Minuten gelang es uns einen kleinen Vorsprung zu erspielen(16-19). Markneukirchen verlor gegen Spielende zunehmend die Linie. In den letzten 10 Minuten bauten wir dann durch viele Konter den Vorsprung kontinuierlich aus, so dass am Ende doch noch ein (etwas zu) deutlicher Sieg zu verzeichnen war.

Resümee:Der Saisonstart ist erst einmal gelungen, spielerisch gibt es noch jede Menge Steigerungspotential.

Es spielten:
Lenser(1)
, Hoffmann(2), Bier(5), Gaus(2), Lungwitz(4), Grimm, Scholz(1), Hübner(3), Scheinert(4), Haase (4), Lamprecht(1), Otto
Tor: Gärtner, Haustein

7m:          HSC   3/1     Mkn:  1/0
2min:       HSC    1       Mkn:  4
Rot:         HSC    0       Mkn:   0

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.