Handball mD: Ziel nicht ganz erreicht

Erwartete Niederlage beim Tabellendritten

Auch in diesem Spiel stand das Ziel, das Hinspielergebnis (7:21) zu verbessern. Mit dem 19:5 ist dies leider nur im Hinblick auf die Abwehrleistung gelungen, die Offensive konnte dagegen nur phasenweise überzeugen. In den ersten zehn Minuten konnten wir unseren körperlich überlegenen Gegner zumindest etwas ärgern und ein knappes Ergebnis behaupten (2:4). Doch schon bald konzentrierte sich die Abwehr der Mittweidaer verstärkt auf Clemens und brachte so unseren Angriff fast zum Erliegen. Da trotz guter Abwehrleistung doch noch der eine oder andere Wurf den Weg in unser Tor fand,  ging es mit einem 3:9 aus unserer Sicht in die Pause. In Hälfte zwei sollte Jonas im Angriff für mehr Torgefahr sorgen,während Pascal ins Tor wechselte. Zwar erhöhte sich damit wie erhofft die Anzahl der Torwürfe, allerdings waren diese zu unplatziert und somit leichte Beute des gegnerischen Torhüters. Nur zwei eigene Treffer in Hälfte zwei sind auch gegen diesen Gegner zu wenig. Da unsere Abwehrleistung aber auch weiterhin überzeugen konnte, blieben wir wenigstens in diesem Bereich innerhalb unserer Zielstellung und konnten einen kleinen Schritt nach vorn nachweisen. Bleibt zu hoffen, dass wir in den nächsten Trainingseinheiten das richtige Zielwasser finden!

Es spielten: Clemens, Sascha, Tom, Andre, Toni, Johannes, Christian sowie Jonas und Pascal im Tor

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.