Handball 1.Männer

Spielbericht      14.Spieltag      22.01.12

SG HSC Chemnitz I – ZHC Grubenlampe II    35-28  (15-13)

Der Aufwärtstrend setzt sich fort

Auch in diesem wichtigen Spiel gegen einen unmittelbaren Tabellennachbarn setzte sich der Aufwärtstrend der letzten Spiele fort. Beide Teams brauchten dringend die Punkte, dementsprechend gut besetzt waren die Auswechselbänke.

Wir mussten in diesem Spiel auf Marko im Tor verzichten, einen unserer Leistungsträger in den letzten Spielen. Wer allerdings gedacht hat, das es uns nicht gelingen würde, diesen Ausfall zu kompensieren, musste seine Meinung  am Ende des Spieles revidieren. Aber der Reihe nach.

In der ersten Viertelstunde dominierten wir das Spiel. Auf der Basis einer sehr gut agierenden Abwehr erspielten wir uns schnell einen Vorsprung. Über die Zwischenstände von 5-1 und 8-3 stand es nach 15 Minuten 11-6. Anschließend stellten die Gäste um. Immer wieder bereitete uns der sehr körperlich präsente RM Spieler der Gäste Schwierigkeiten. Davon ließen wir uns zwischenzeitlich beeindrucken, zumal es ihm auch immer wieder gelang, Zeitstrafen gegen uns zu provozieren. Dies brachte einen kleinen Bruch in unser Spiel. Zwickau holte auf. In dieser Phase gelang es Max im Tor sich nochmals zu steigern. Dies sicherte uns einen zwei Tore Vorsprung zur Pause.

Danach war es bis zur 55. Minute ein Spiel auf Messers Schneide. Das Spiel wogte hin und her. Unser maximaler Vorsprung betrug 3 Tore. Trotz einem zwischenzeitlichen Strafwurffestival gegen uns behaupteten wir den Vorsprung. Mehrmals hatten die Gäste die Chance auszugleichen, was wir aber zum Glück zu verhindern wussten. Max wuchs zwischenzeitlich über sich hinaus. So lag der Druck weiterhin bei den Gästen. Fünf Minuten vor Ende stand es 30 -28. In den letzten Minuten beschäftigten sich die Gäste zunehmend mehr mit sich selbst und den Entscheidungen der Schiedsrichter als mit dem Spiel. Es spricht für uns, das wir uns diesmal nicht von der aufkommenden Hektik auf und neben dem Spielfeld anstecken ließen und konsequent die sich daraufhin bietenden Chancen genutzt haben.

Am Ende konnte die Mannschaft gemeinsam mit den “Eisernen“ und den „Damen des Tribünentratschs“ auf der Empore einen verdienten Sieg feiern.

Es spielten:

Mark Lenser(5), Torsten Scholz(1), Ralf Lungwitz(2), Swen Fickel, Lukas Ciesielski(3), Artur Gaus(8), Robert Preisner(1), Mario Mattner(7), Daniel Krause(1), Florian Scheinert, Sascha Hübner(3), Michael Otto(4), Sven Lamprecht

Tor:  Max Haustein

Strafwürfe:

HSC: 3/3     ZHC: 9/7

Zeitstrafen:

HSC :             Rote Karte: 1    2 Min : 7

ZHC :             Rote Karte: 1    2 Min : 4

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.