Handball mD: Aller Anfang ist schwer

1:33 – Niederlage in Döbeln

Gegen einen spielerisch und körperlich überlegenen Gegner (reine mD) hatte unsere gemischte mE/mD von Anbeginn keine Chance. Da wir auch noch ohne Auswechselspieler antreten mussten, hieß es für alle Spieler, die 40 Spielminuten durchzuhalten. Zu Beginn merkte man doch dem einen oder anderen die Nervosität an und so landete manches Abspiel beim Gegner, der daraufhin leicht seine Kontertore erzielen konnte. Mit zunehmender Spieldauer gelang es uns dann doch, die Anzahl der Fehlabspiele zu verringern. Auch das Abwehrverhalten der Mannschaft konnte etwas verbessert werden. Im Angriff hatten wir es gegen die großgewachsenen Gegner schwer, zum Abschluss zu kommen. Klappte das doch, waren die Würfe noch zu ungenau. Wenigstens gelang in der letzten Minute noch der Ehrentreffer, den die mitgereisten Eltern lautstark bejubelten. Trotz des großen Rückstandes gaben die Jungs nicht auf – und wurden dafür auch belohnt. Nächste Woche müssen wir erneut gegen die Mannschaft aus Neudorf/Döbeln antreten, Spielbeginn ist 12:15 Uhr in der Diesterweg – Halle.

Es spielten: Pascal, Lukas, Clemens, Johannes, Tom, Toni und Sascha

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.