Handball mA: Niederlage gegen Oberlosa

33 eigene Treffer reichen nicht für einen Erfolg

Nach dem Erfolg in der Vorwoche gegen Burgstädt wollten wir gegen die in der Tabelle vor uns platzierten Plauener natürlich ebenfalls gewinnen. Doch von Beginn an bekam unsere Abwehr die gegnerischen Angreifer nicht in den Griff und so liefen wir ständig einem Rückstand hinterher. Dazu kamen besonders in Hälfte eins unzählige Abspielfehler, die zu Ballverlusten führten. So führte Oberlosa zur Pause mit 13:18, da sie einfach weniger Fehler machten. Diese 5 Tore erwiesen sich an diesem Tag als zu viel. Zwar konnten wir wiederholt auf zwei, drei Treffer verkürzen, aber zu mehr reichte es nicht. Wurfchancen waren vorhanden, leider nutzten wir zu viele nicht. Auch die Abwehrarbeit konnte nur selten überzeugen, besonders der Toptorschütze der Liga machte mit uns, was er wollte. So wurde Basti oftmals allein gelassen und konnte trotz erneuter starker Leistung diesmal das Spiel nicht drehen.  So blieben beim 33:38 die fünf Tore Unterschied, die wir schon zur Pause hatten. Ein 20:20 in Hälfte zwei zeigt aber, dass durchaus mehr möglich gewesen wäre. Ein Dankeschön erneut an Max, Jan, Benni und Tim aus der mB, die in der mA ausgeholfen haben und gleich im Anschluss noch zum eigenen Spiel gefahren sind.

Es spielten: Florian (6), Max B. (6), Max D. (11), Tim B. (6), Viktor (3), Benni, Tim M., Jan und Basti (1) im Tor

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.