SV Chemnitz Harthau e.V.

SV Chemnitz-Harthau feiert 75-jähriges Bestehen im Freibad Erdmannsdorf mit einjähriger Verspätung

Samstag, den 25.06.2022 gegen 13:45 Uhr, die Vorbereitungen für das Vereinsfest laufen noch.

So nach und nach füllt sich die für den SV Chemnitz-Harthau abgetrennte Fläche direkt an der Beachanlage mit Leben.
Die ersten Volleybälle fliegen über die drei Netze der Beachfelder und am Handballtor werden die Bälle ausgepackt.
Ohne große Worte wird um 14:00 Uhr die erste Runde des Beachturniers begonnen. Dabei wird der Modus King of Court angewendet.
Gleichzeitig finden sich auch beim Handball Enthusiasten ein, die ein Loch in der aufgeblasenen Torwand treffen wollen.
Unter der Wimpelkette, bestehend aus Trikots von 7 Jahrzehnten des SV Harthau, lassen auch die Tischtennisspieler die kleine Zelluloidkugel über die zwei aufgestellten Platten fliegen.

Noch ist auch die Getränkeversorgung nicht überlaufen. Der Zustrom weiterer Vereinsmitglieder und Gäste hält aber weiter an und erstmals kommt es nach der ersten absolvierten Beachrunde und der Feldeinteilung für die zweite Runde zur Schlangenbildung an der Tränke.
Mit neuen Teams geht es in die zweite Sandkastenrunde, bevor gegen 16:00 Uhr das Feld geräumt und für die Drohnenaufnahme aller SVCH-Feiergäste vorbereitet wird.
Alle mit grünen Bändchen versehenen Personen sollten einen Schriftzug bilden, den ein fliegender „Fotograf“ aufnimmt und der Nachwelt überliefert.
Nach umfangreichen Korrekturen bei der Aufstellung der beteiligten Personen war es dann soweit und ca. 150 Händepaare reckten sich in den leicht bewölkten Himmel mit dem Blick in die von einer Drohne getragenen Kamera.
Nach dieser Anstrengung ging es dann zur Auswertung der ersten Beachrunden und der Getränkestand wurde von durstigen Kehlen überrannt.

Während das badeigene Grillteam mit den Vorbereitungen des Abendimbisses begann, wurden die Beachfelder noch einmal für den Vergleich unserer Jugend belegt.
Für die Sieger und Platzierten gab es bei der anschließenden Siegerehrung auch kleine Erinnerungsgeschenke in Form von Medaillen und Souveniers.
Das Turnier der Vierermannschaften dominierten die U16-Mädchen. Die kleinen Jungs der U14 konnten ihnen diesmal noch nicht den Schneid abkaufen.
Bei den Zweierteams der U18 konnten sich Sophie/Leonie knapp gegen Tessa/Anna behaupten und mit der goldenen Plakette geehrt werden.

Während am Grill das aufgelegte Grillgut mit reichlich Hitze die schmackhafte Bräune erhielt, wurden am Stand des Vereins Ehrungen und Anerkennungen für eine ganze Anzahl von Vereinsmitgliedern vergeben.
Mit den Ehrennadeln des Landessportbundes Sachsen wurden besonders langjährige Trainer und „tragende Säulen“ des SV Harthau geehrt.
Für den Frontmann des Vereins, Andreas Töpfer, gab es sogar die Ehrennadel in Gold.
Herzlichen Glückwunsch an alle Jubilare.

Auch vom Verein wurden zahlreiche Personen, die in den letzten Jahren dazu beigetragen haben, die Vereins- und Trainingsarbeit auf viele Schultern zu verteilen und den Sportbetrieb trotz der starken Einschränkungen in den letzten zwei Jahren am Laufen zu halten, mit einem Badetuch und einer Ehrenurkunde ausgezeichnet. Getreu dem Motto „Hart, Härter, Harthau!“ werden sie auch künftig ihre Kraft und Bereitschaft für den Vereinssport zur Verfügung stellen.

Zur abendlichen Essenszeit gab es dann den obligatorischen Sturm auf das eröffnete Bufett. Hierbei hatte Felix die Nase vorn und konnte Mathias und Bernd auf die Plätze verweisen.
Die Schlangenbildung vor der Futterkrippe veranlasste dann einige Sportfreunde, weiter im Sand zu baggern.
Beobachtet von interessierten Gästen wurde noch einmal in die Abendsonne gepritscht und geschlagen, bis dass der Tag sich neiget.

Selbst zu abendlicher Stunde fanden dann noch einige Vereinsmitglieder den Weg in das wunderschön gelegene Schwimmbad in Erdmannsdorf. Hatten sie doch selbst noch mit ihrem Trainer bei Wettkämpfen in Dresden die Farben des SV Chemnitz-Harthau bei der Beach-Sachsenmeisterschaft der Altersklassen U15 und U18 vertreten.

Damit geht ein schöner Tag zu Ende und wir freuen uns auf die anstehende Ferienzeit, um danach mit neuem Elan ein neues Trainings- und Wettkampfjahr in Angriff nehmen zu können.